Shopping without stress

The complete guide:

✔  the exact procedure of purchase

✔  proven negotiation tactics

✔ + Preparation sheet for printing

Free shopping guide

Neues Feld

Packhilfsmittel

Für den Transport von Waren werden unterschiedliche Verpackungen verwendet, die Produkte zuverlässig vor Beschädigungen und Umwelteinflüssen schützen. Als Verpackungsmaterialien können Pappe, Holz, Kunststoffe oder Metall dienen. Jedoch kann die Verpackung nur dann ihre Funktionen voll erfüllen, wenn zusätzliche Packhilfsmittel verwendet werden. 

Was ist ein Packhilfsmittel?

Die Definition vom Packhilfsmittel kann bereits aus dem Begriff abgeleitet werden. Es sind Mittel, die der Verpackung in ihrer Funktion helfen. Ein Packhilfsmittel ist ein Teil der Hauptverpackung, der einen zusätzlichen Schutz, Werbemöglichkeit oder mehr Komfort beim Tragen bietet. Auch die unerwünschte Bewegung der Produkte innerhalb der Verpackung kann durch den Einsatz von Hilfsmitteln verhindert werden. Packhilfsmittel helfen gegen Feuchtigkeit, erleichtern die Handhabung, dienen als Bruchschutz – die Funktionen sind vielfältig.

Abgrenzung zu Packmittel und Packstoffe?

Als Packmittel wird das Behältnis bezeichnet, in dem das Produkt verpackt ist. Die Packstoffe sind Werkstoffe, aus denen die Verpackung besteht, z. B. Papier, Holz, Glas oder Kunststoff. Weitere interessante Fakten über Packmittel sind in diesem Glossarartikel zu finden: Glossareintrag über Packmittel 

Packpart - Packhilfsmittel

Welche Arten von Packhilfsmitteln gibt es?

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Packhilfsmitteln. Am weitesten verbreitet sind: 

Luftpolsterfolie

Luftpolsterfolie kann als stoßdämpfende Dichtung verwendet werden. Sie dient als Wärmeisolierung, schützt das Produkt vor Stößen und verhindert das Eindringen der Feuchtigkeit. Die kleinen Luftblasen federn beim Aufprall die Belastung ab und erhöhen somit die Sicherheit beim Transport. Die Luftpolsterfolie hat eine lange Lebensdauer und punktet mit ihrem geringen Gewicht. Sie ist hervorragend als Füllmittel für jede Art der Verpackung sowie als Packhilfsmittel für Metall geeignet. 

Bänder

Bänder sind eines der beliebtesten Packhilfsmittel. Sie können aus Kunststoff, Papier oder Metall bestehen. Die wichtigsten Funktionen sind:

  • Verstärkung der Verpackung
  • Verbesserung der Dichtigkeit
  • Informationenquelle
  • Dämpfungsfunktion  

Die Bänder müssen sowohl stark und elastisch sein als auch Zugbelastungen standhalten können. Bei einigen Bändern wird eine Klebeschicht aufgetragen, die eine sichere Fixierung auf der Verpackungsoberfläche ermöglicht. Die Klebeschicht ist entweder stets in einem klebrigen Zustand oder kann durch äußere Einflüsse wie Hitze oder Wasser aktiviert werden. Die bekannteste und am häufigsten verwendete Art solcher Bänder ist das Klebeband.

Verpackungsseile 

Ein Verpackungsseil ist ein dünnes, gedrehtes Packhilfsmittel für den einmaligen Gebrauch. Die dünnen Schnüre können aus Jute, Papier sowie Kunststoff bestehen und werden zum Fixieren mehrerer Produkte benutzt. Dieses Packhilfsmittel wird oft in der Lagerlogistik eingesetzt.

Heftklammern

Die Verwendung von metallischen Klammern ermöglicht es, die Kartons zu verstärken und zu verschließen. Sie werden mit einem speziellen Hefter an den Stellen installiert, an denen sich das Verpackungsmaterial überlappt. 

Dehnfolie

Die Dehnfolie, auch Stretchfolie genannt, hat die Fähigkeit, sich ohne Änderung in der Breite zu dehnen und in die ursprüngliche Länge zurückzukehren. Diese Eigenschaft macht es möglich, das Produkt bzw. die Verpackung zu schützen, luftdichter und widerstandsfähiger zu machen.

Schrumpffolie

Schrumpffolie überzeugt, insbesondere im Logistikbereich, mit ihren vielseitigen Funktionen. Sie umhüllt hygienisch die Ware und ermöglicht eine bessere Handhabung während des Transports. Sie erschwert das unerwünschte Öffnen, ist reiß- sowie durchstoßfest.

Packpapier 

Das Packhilfsmittel Papier macht es möglich, Produkte vor äußeren Einflüssen zu schützen und gleichzeitig interessant zu gestalten, indem man darauf bestimmte Werbung platziert. Papier kann auch als Füllmaterial verwendet werden, um die Bewegung der Ware im Paket zu verhindern.

Neben den aufgeführten Packhilfsmitteln werden auch andere Elemente verwendet: 

  • Kunststoffgriffe werden an der Verpackung befestigt und erleichtern das Tragen
  • Schutzecken bestehen aus Kunststoff oder Metall und dienen zum Schutz der Kanten und Ecken der Ware
  • Polystyrol-Granulat ist ein Füllmittel in der Verpackung und verhindert, dass sich leichte und zerbrechliche Waren im Karton bewegen

Somit spielen Packhilfsmittel in jeder Verpackung eine wichtige Rolle für den Schutz der Produkte.

Beispiele Packhilfsmittel

Packhilfsmittel sind oft universell einsetzbar und dienen dem Schutz der Ware sowie der besseren Handhabung. Hier sind einige Beispiele: 

Ölpapier

Ölpapier eignet sich gut als Packhilfsmittel für Metallteile. Das in Paraffin getränkte Kraftpapier ist besonders stabil und gut für rostanfällige und ölige Produkte geeignet.

Papier

Papier hat sich als optimales Packhilfsmittel sowohl zum Lückenfüllen als auch zur Bruch-Sicherheit von Gläsern und Flaschen bewährt.   

Stretchfolie

Stretchfolie eignet sich zur Sicherung von großen Paletten und schützt die Ware vor Feuchtigkeit und Verschmutzung.

Shrink Sleeves

Shrink Sleeves haben nicht nur optische, sondern auch mechanische Vorteile. Zum einen dienen sie als Werbefläche, zum anderen verhindern sie ein unerwünschtes Öffnen von Flaschendeckeln. 

Funktionen von Packhilfsmittel

Um die Produkte für die Lagerung sowie Transport sicher zu verpacken, benötigt man nicht nur geeignetes Packmittel, sondern auch unterstützende Packhilfsmittel. Die Funktionen der Packhilfsmittel sind vielseitig. Sie schützen die Ware, präsentieren diese verkaufsgerecht, dienen als Verschluss oder zur Kennzeichnung der Ware. Packhilfsmittel bieten eine zusätzliche Sicherungsfunktion der Primär-, Sekundär- sowie Tertiärverpackungen, optimieren den Verpackungsprozess und erhöhen den Verkaufserfolg.

Sicherungsfunktion

Packhilfsmittel mit einer Sicherungsfunktion haben die Aufgabe Produkte während des Transports und der Lagerung zu schützen. Das Ziel dieser Funktion ist es, die Beschädigung an der Ware durch mögliche Schläge und Stöße zu verhindern. Zu Packhilfsmitteln mit Sicherungsfunktion gehören vor allem Klebebänder, Kantenschutzleisten sowie alle Füllmaterialen wie Polster, Luftkissen und Papier. 

Werbung und Kennzeichnung

Packhilfsmittel spielen auch im Marketing eine wichtige Rolle. Bedruckte Etiketten und Banderolen sorgen für eine solide Präsentation der Ware und dienen als Informations- und Werbequelle. Die Etiketten werden zudem in der Qualitätssicherung eingesetzt. Sie versiegeln den Verschlussbereich der Verpackungen (Marmeladengläser, Kosmetikprodukte, Dosen) und schließen die Möglichkeit des unbemerkten Öffnens aus.    

The author

Christian Baumann is founder of PackPart GmbH and expert in the field of packaging machines

Christian Baumann Experte Verpackungsmaschinen

Individual offer?

Register within 3 minutes and find the right manufacturers for your packaging machine project for free.

How Could i

get in touch?

PackPart GmbH
Nußbaumweg 19
DE-74538 Rosengarten

sales@packpart.eu
+49.176.57730239

*Privat Policy